miriVital

"Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen." Theresa von Avila

Schröpfen und Moxa


Schröpfen

Das Schröpfen fördert den Qi Fluss, den Fluss unserer Energie. Die Luft in einer halboffenen Glaskugel, das Schröpfglas, wird kurz erwärmt und an bestimmten Stellen auf den Körper gelegt. Dies erzeugt einen Druck wobei die Haut leicht ins Kugelinnere angehoben wird. Lokale Stauung des Qi und des Blutes werden so gelöst. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und so auch das Immunsystem gestärkt. Auch bei Erkältung zu empfehlen. 


Moxa

Bei der Moxibustion soll er Qi Fluss verbessert werden. Dabei wird gepresster und zu einer Zigarre gerolltes Beifusskraut angezündet und ca. 2cm über der Haut an bestimmten indizierten Akupunkturpunkten gehalten. So wird bis tief in den Körper Wärme abgegeben und einen entspannten angenehmen Duft verbreitet. 


Beide Therapiemethoden sind eine Ergänzung zur Akupunktur und Massage.